Rundbrief 151 - Arge Preussen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rundbrief 151

Rundbriefe > ältere Rundbriefe
September 2017
Inhalt
  • Rolf Hartmann - „Nochmals: Ersttags-Brief von Preußen mit Nr. 2 - Rundbrief 150“
  • Friedhelm Stautz - „Neue Zahlenstempel aus Landbriefkästen“
  • Friedhelm Stautz - „Zahlenstempel aus Landbriefkästen“
  • Erich Stein - „Aufstellung von Briefkästen in der Umgebung von Düsseldorf“
  • Ernst Merg - „Antwort zur Frage im Rundbrief 150 nach einen unbekannten Rahmenstempel „Neunkirchen“
  • Peter Gaefke - „Eine Recepisse mit Fragezeichen“
  • Siegfried Bulang - „Weiterer Seepost- Brief „Stettin - St. Petersburg“ – doch mit dem russischen Seepost- Dampfer „Wladimir“
  • J. Neumann - „Der Postdampfer „ Königin Elisabeth“
  • Hans-Dieter Höhle - „Eine Paketsendung nach Schloss Dyck“
  • Siegfried Bulang - „Ein interessanter Orts- Retourbrief von Breslau - mit Nachsendung!“
  • Peter Gaefke - „Ein Briefpaar mit unterschiedlichen Laufwegen und eigenartigen Austaxierungen“
  • Siegfried Bulang - „Geldbrief-gleich zweimal amtlich verschlossen!“
  • Lutz Schrader - „Kursstempel: Der blaue L3 Berlin-Hamburg“
  • Lutz Schrader - „Handschriftlich ergänzte Bahnpoststempel – Preußen Studien Nr. 150“
  • Peter Gaefke - „Eigenartige Laufwege der Briefpost aus dem Berliner Raum nach Erxleben, RB Magdeburg“
  • Erich Stein - „Frankierte telegraphische Depeschen in Preußen“
  • Siegfried Bulang - „Zu einem Telegramm gehört auch ein Telegramm- Formular!“
  • Dr. Hans-Werner Meiners - „Taxgrenzpunkte für Fahrpost-Sendungen im Deutsch-Österreichischen Postverein (II)“
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü