Rundbrief 154 - Arge Preussen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rundbrief 154

Rundbriefe > ältere Rundbriefe
Juni 2018
Übersicht Fachbeiträge  
  • Siegfried Bulang - „Verwendung der preußischen Innendienst-Marken zu 30 Sgr. zur NDP- Zeit"
  • Peter Gaefke - „Die Ein-Silber-Groschen-Freimarke der Ausgabe von 1857 – Zusammenfassung der bisher bekannten Plattenfehler, I. Nachtrag“
  • Jürgen Witkowski - „FÜR BESTELLUNG NICHTS“
  • Hans Gerd Klein - „Über die Seltenheit der Ganzsache U 24 B: eine Zählung“
  • Hans- Dieter Höhle - „Eine portomoderierte Paketsendung an einen Landwehrmann"
  • Siegfried Bulang - „Ein weiterer Landbriefkasten- Stempel aus der OPD Magdeburg"
  • Hans Gerd Klein - „Scheingeldbefreiung in den 1840er-Jahren, Teil 2: der Kreis Duisburg"
  • Siegfried Bulang - „Ersttags- und Letzttags- Beleg der Kreuzer- Marken“
  • Hans Gerd Klein - „Ab wann wurden die ersten 2-Sgr.-Posteinlieferungsscheine im Hochoktav-Format ausgegeben?“
  • Hans- Dieter Höhle - „Anmerkung zu "Geldschein zu Lasten des Empfängers"“
  • Dr. Lutz Schrader - „Druckzufälligkeiten bei Marken“
  • Peter Gaefke - „Die Zwei-Silbergroschen-Freimarke der Ausgabe von 1857 - Zusammenfassung der bisher nachgewiesenen Plattenfehler"
  • Bernd Gericke - „Die Ein-Silbergroschen-Freimarke der Ausgabe von 1857-Erfassung von Plattenfehlern“
  • Erwin W. Friese - „Die zweizeiligen preussischen Rechteckstempel ohne Jahreszahl mit Schlusspunkt, die sogenannte Liegnitzer Sonderform“
  • Winfried Leist - „Das Schicksal der Akten der Reichsdruckerei“
  • Dr. Hans-Werner Meiners - „Gebührenberechnung für Fahrpostsendungen in den Deutsch-Österreichischen Postverein - weitere Beispiele“

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü