Titel-Beleg Heft 176 - Arge Preussen

Direkt zum Seiteninhalt

Titel-Beleg Heft 176

Rundbriefe > aktueller Rundbrief

  
Das Titelfoto unseres Rundbriefes zeigt einen Beleg, der auf dem ersten Blick relativ unspektakulär erscheint. Bei genauerer Betrachtung erweist sich dieser Beleg jedoch als ein Kleinod der preußischen Philatelie und Postgeschichte.
Zur Post gegeben wurde der Brief am 4.11., Jahresangabe nicht ersichtlich, in Filehne, Reg.-Bez. Bromberg; gerichtet ist der Beleg an einen Herrn Aron Bohm in Graudenz. Die Entfernung von Filehne nach Graudenz betrug ca. 24 Meilen, das entspricht der dritten Entfernungsstufe, über 20 Meilen, dementsprechend betrug die Beförderungsgebühr drei Silbergroschen. Frankiert wurde der Beleg portogerecht mit einer 3-Sgr.-Freimarke der 1. Ausgabe. Den Vorschriften entsprechend, wurde die Freimarke mit dem Nummernstempel 409, amtlich Vernichtungsstempel genannt, entwertet. Beigesetzt wurde der Rechteckstempel von „Filehne 4. 11. * 7 – 8 A“.

Das Besondere des hier vorliegenden Briefes zeigt sich bei der Betrachtung des aufgeklappten Briefumschlages. Der Absender des Beleges, die Concordia-Lebensversicherung mit Hauptsitz in Köln und diversen Nebensitzen hat das Innere des Briefumschlages mit einem sehr umfangreichen Werbetext für seine diversen Dienstleistungen bedrucken lassen. Eine solche Vorgehensweise ist hin und wieder zu finden; ganz selten ist jedoch, dass noch alle vier Seitenklappen unbeschädigt vorhanden sind.
Zurück zum Seiteninhalt