Rundbrief 161 - Arge Preussen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rundbrief 161

Rundbriefe > aktueller Rundbrief
März 2020
Übersicht Fachbeiträge  
                       
  • Die Wappenausgabe von 1861 – Freimarken mit „schmalem“ und „breitem“ Hals
  • Ein früher Paketbegleitbrief mit Marken-Frankatur
  • Zum Artikel 3.7 im Rundbrief Nr. 160 - Der “Moderirt” - Stempel von Köln
  • Aufgabezettel mit Bogenzähler
  • Paket-Aufklebezettel mit der Anfangsnummer „1“ eines Bogensatzes
  • Senkung des Bestellgeldes bei Landbriefträger-Bestellung und partielle Erhöhung des Bestellgeldes bei Landbriefträger-Bestellung im OPD-Bezirk Köln
  • Doch nichts gespart
  • Zwei Wege zum Ziel
  • Gab es zur Preußenzeit eine Gewichtsprogression bei Stadtbriefen?
  • Ergänzungen zur Bedeutung  und Verwendung des Berlin-Stempels „Franco Stadtbrf.“
  • Die preußischen Postanstalten als Erfüllungsgehilfen für politische Zensurmaßnahmen
  • Lubben / Reg. Bez. Cöslin - ein später Post-Ort mit seltenem Stempel K1 grotesk
  • Militär-Brief-Stempel für ausgerückte Truppen
  • Eine Postschein-Sonderform gibt Rätsel auf
  • Die Drei-Silbergroschen-Freimarke der Ausgabe von 1861 – Erfassung der Plattenfehler und sonstige Druckmerkmale
  • Die Drei-Pfennige-Freimarke der Ausgabe von 1865 bzw. 1866 – Erfassung der Plattenfehler und sonstiger Druckmerkmale
  • Zu den Typen des Nummernstempels 104 – Post-Speditions-Amt Nr. 1
  • Vom Marktgeschehen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü